Blog-Fotostudio

FOODPHOTO FESTIVAL 2017 in Vejle


07/06/2017
Blog
Food
  • Location: Vejle in Süd-Dänemark (zwischen Hamburg und Kopenhagen)
  • Date: 18. – 21. Mai 2017
  • Motiv: Foodfotografen, Stylistin und Art-Buyer aus 26 Nationen
  • Fokus: Ausstellungen, Workshops, Vorträge, Podiumsdiskussionen, Portfolio-Reviews, Netzwerk-Dinner, Screenings und der FOODPHOTO FESTIVAL Award 2017

Das weltweit einzige Foodphoto Festival – und das Riegg & Partner Fotostudio war dabei!

Vejle, Ende Mai 2017: Der deutsche Fotograf Günter Beer lädt zum Branchentreffen der besten Foodfotografen und -stylisten, Artdirektoren, Kochbuchautoren und Journalisten. Alle zwei Jahre findet in Vejle in Süd-Dänemark das FOODPHOTO FESTIVAL statt. Der Höhepunkt des Festivals: ein Gala-Abend mit dem FOODPHOTO FESTIVAL Award 2017! Auch der Riegg & Partner Fotograf Jesper Hilbig war in Vejle vertreten und hat für unsere Kunden die neuesten Trends aufgespürt, Kontakte geknüpft und sich mit Kollegen aus aller Welt ausgetauscht.

Workshops: Alles für ein gutes Shoot

Food Photo Festival Vejle 2017 Riegg & Partner Werbeagentur

 

Während des Festivals wurden zahlreiche Workshops zu Themen wie technischer Fotografie, Arbeiten mit Tageslicht, Sonnenlicht mit Studioleuchten, Foodfotografie im Restaurant, Portfolio-Zusammenstellung etc. pp. angeboten. Besonders spannend: Jesper besuchte den Workshop „How to shoot beer instead of drinking it“ on Location in der einzigen Freifallbrauerei Skandinaviens ‚Bøgedal Brewery‚. Was das ist? Eine Brauerei, in der das Bier mit Hilfe eines Hebewerks über unterschiedlichen Ebenen läuft und das ohne die Anwendung von Pumpen. Die Kräuter werden über offenem Feuer gekocht. Dank dieser schonenden Braumethode entsteht in Bøgedal ohne Filterung ein Bier, in dem alle wichtigen Geschmacksstoffe enthalten bleiben. Da schlagen Kulmbacher Herzen höher!

 

Food Photo Festival Vejle 2017 Riegg & Partner Werbeagentur

 

Conferences, Podiumsdiskussionen und Pechakucha – Pechawas?

Food Photo Festival Vejle 2017 Riegg & Partner Werbeagentur

 

Neben den Workshops hatte das FOODPHOTO FESTIVAL noch weit mehr zu bieten: Unser Riegg & Partner Fotograf Jesper lauschte den Vorträgen und Podiumsdiskussionen zu

  • Online-Marketing-Strategien für das Foto-Business
  • Vorurteilen, Möglichkeiten und Perspektiven rund um Food-Fotografie für Kalender
    Die Geschäftsleiterin Ute Edda Hammer von der Weingarten KVH Verlagsgruppe berichtete aus ihrem Business. Ihr Business – das ist die Kalenderproduktion. Erstaunlich: es müssen bestenfalls über 150 Motive zu einem Kalenderthema vorliegen, aus denen anschließend 12 Motive ausgewählt werden können. Definitiv ein unterschätzter Arbeitsaufwand in diesem so lebendigen Markt!
  • alles rund um Food-Fotografie für Verpackungs-Design
  • PechaKucha
    Pechawas? PechaKucha ist eine Plattform für Präsentationen, bei der Besucher und Teilnehmer in kurzen Slots von 20 Bildern à 20 Sekunden ihre Arbeiten oder Ideen vorstellen. Das Publikum tritt anschließend mit dem Referenten in Diskussion, gibt Anregungen und Tipps.

 

Food Photo Festival Vejle 2017 Riegg & Partner Werbeagentur

 

Während der Podiumsdiskussionen, Konferenzen kristallisierte sich ein gemeinsamer Nenner heraus: Das Styling geht hin zur Natürlichkeit! Immer wieder fielen Wörter wie ‚reduziertes Styling‘, ’natürliches Licht‘ und ‚mehr ist weniger‘. Mehr ist weniger? Na klar, denn hinter einem Foto, das aussieht als wäre es zufällig und in natürlicher Umgebung entstanden, steckt oft mehr Aufwand als hinter einem gewollt gestellten Foto.

Das Fazit aus den Ausstellungen:

 

Food Photo Festival Vejle 2017 Riegg & Partner Werbeagentur

 

Der Trend geht hin zum natürlichen Licht! Natürliches Licht – was kann man da schon groß falsch machen? Das natürliche Licht hat je nach Tageszeit und Witterung verschiedene Farben. Die Unterschiede sind stärker, als wir sie mit dem Auge wahrnehmen, da das menschliche Gehirn die Farbwahrnehmung manipuliert. Für natürlich wirkende Fotos muss eine Digitalkamera über den Weißabgleich eine möglichst ähnliche Farbkorrektur wahrnehmen. Alternativ kann sie eine bestimmte Farbwirkung übertreiben, was viel Spielraum für kreative Fotografie ergibt.

And the FOODPHOTO Award 2017 goes to…

…Carmen Troesser für folgendes Foto:

And the winner is…CARMEN TROESSER @ctroesser won the FOODPHOTO 2017 award. Unfortunatly she could not join us on stage but wrote these words: I'm honored beyond words to accept the FOODPHOTO 2017 award this weekend in Vejle Denmark. This festival brings together some of the worlds' most celebrated food photographers and stylists in an environment that encourages us to take risks and tell the stories of food through our own unique prisms. The talent and energy for our craft is humbling. Many many thanks…" CONGRATULATIONS Carmen!!! #foodphotofestival #foodphotofestivalvejle #foodphotofest #foodphotoaward17 #foodphotography #foodphotographer #foodphotofestival2017 #foodphotofestivalthedayafter #foodphotofestivalwinner #foodphoto #foodphotos

A post shared by FOODPHOTO FESTIVAL (@foodphotofestival) on

Neben dem FOODPHOTO Award 2017 wurde im Rahmen des Festivals auch der FOODFEATURE Award an Maisie Crow für ihren Foto-Film ‚Hunger‘ verliehen. Ein sehr bewegender Beitrag zum Prader Willi Syndrom (PWS), der auf raffinierte Weise Bewegt-Bilder mit klassischer Fotografie und Ton kombiniert.

Den prämierten Film gibt’s hier.